KOCHEN FÜR OBDACHLOSE

Eine Initiative von Ingo Hahnen

Ziel ist es, Bedürftige mit Nahrung zu versorgen
und viele Menschen und Gastronomen zum Helfen zu animieren.
Mit Ihrer Stellenanzeige auf der GastroJobBörse unterstützen SIE
meine Initiative  Kochen für Obdachlose
Vielen Dank !

 

Kochen für Obdachlose

KFO - Kochen für Obdachlose.

Der Stein des Anstoßes war ein Plakat in Hamburg. Auf dem schrieb ein asiatisches Restaurant, dass es Essen für Obdachlose bereitstellt. Einfach so. Ein Mensch knipste im Februar 2012 das Bild mit seinem Handy, stellte es bei Facebook ein und brachte die Sache so ins Rollen.

Ingo Hahnen, Koch aus Köln, sah das Bild und beschloss, so etwas auch zu machen.

Kurze Zeit später – im Februar 2012 – war „Kochen für Obdachlose“ geboren. Die Idee, etwas zu machen, statt nur zu reden oder Geld zu spenden, kam gut an. Ingo Hahnen sagte dazu:

„Ich habe nach Bekanntgabe meiner Idee drei Nächte durchgearbeitet – vor dem Rechner – um die ganzen Hilfsangebote von Händen, Spenden und Fahrdiensten überhaupt aufnehmen zu können.“

Mittlerweile ist die „Kochen für Obdachlose“ Gruppe über 4500 Menschen stark,

​Der große Traum von Ingo Hahnen war allerdings, ein größeres Event zu veranstalten, um seine Idee noch bekannter zu machen und viele Helfer und Nachahmer zum Handeln zu bewegen.

Am 6.12.2012 war es dann soweit. Nach vier Wochen planen, telefonieren und mehr:

Am Kölner Hauptbahnhof wurde gekocht.

– 5 ehrenamtliche Köche
– 15 Helfer aus ganz Deutschland (auf eigene Kosten angereist)
– unzählige Freiwillige, die mit Anpackten
– JOLA – Rent -  Küchenbus
– Gänsekeulen, Schokonikoläuse und sämtliche Lebensmittel aus Spenden
– Tische, Decken, Geschirr und mehr wurden kostenlos gestellt

65 Bedürftige wurden an diesem Tag bekocht. Es gab Gänsekeule mit Rotkohl, Kartoffelknödel mit Brösel Butter und gefüllten Bratapfel – zum Dessert eine Lebkuchenmousse mit warmen Waldfrüchten.

Dazu gab es alkoholfreien Glühwein. Wichtig war allen Helfern vor allen die Gastfreundschaft und Herzlichkeit, die sie weitergeben konnten und dass alle an richtigen Tischen sitzen konnten. Mit Tischdecke, „echtem“ Geschirr und Besteck. Es ist Ihnen gelungen, eine Brücke zu schlagen zu denen, die sich allein nicht mehr helfen können.

Ein weiteres Highlight:

Am Vorabend trat die Band Silbermond in der Lanxes-Arena, vormals Köln-Arena auf.

In der ausverkauften Halle sprach die Sängerin Stefanie Klos die Problematik der Obdachlosen an und dass diese helfenden Hände brauchen. Dann wies sie auf die KFO-Veranstaltung am Nikolaustag hin.

Zum Abschluss des Konzertes gab die Band Autogramme auf ein T-Shirt von der Aktion

Kochen für Obdachlose.

Das T-Shirt wurde inkl. der aktuellen CD von Silbermond, auf Ebay, für 705 € versteigert.

Das Geld ging an einen Obdachlosen, der sich wiederum für Obdachlose einsetzt.

 

Kochen für Obdachlose Hannover           Kochen für Obdachlose Ulm

KFO - Köln  /  KFO - Hannover e.V  /  KFO - Ulm